Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Naturerlebnis in Südtirol

NATURPARKE

Das Hochpustertal im Naturpark Drei Zinnen umfasst die Sextner Dolomiten in den Gemeinden Toblach, Sexten und Innichen und bildet den Nord-Ost-Pfeiler der Dolomiten: steil aufragende Felswände, schroffe Türme und Zacken beherrschen das Landschaftsbild.

Der Naturpark Fanes-Sennes-Prags hingegen ist geprägt durch weite, sagenumwobene Hochebenen, wie beispielsweise die Plätzwiese.

In beiden Naturparken dominieren Zwergstrauchheiden mit Latschen, Alpenrosen und Zwergwacholder und ausgedehnte alpine Rasen, die auf dem kalk- und dolomithaltigen Böden eine besonders farbenprächtige Blumenwelt hervorbringen.


DIE GEBIRGSSEEN IN DEN DOLOMITEN


Der Pragser Wildsee:
wird oft die „Perle der Dolomitenseen“ genannt. Dieser sagenumwobene See verdient diesen Titel durch seinen ganz besonderen Charme. Im Sommer spiegelt der See alle Farbnuancen von Grün bis Blau wieder, im Winter ist er von einer Eis- und Schneeschicht bedeckt.

Einige Eckdaten zum Pragser Wildsee:
  • Höhe über dem Meer: 1494 m
  • Oberfläche: ca. 31 ha, womit er der größte natürliche Dolomitensee ist
  • Länge: 1,2 km
  • Breite: 300 – 400 m
  • Uferlinie: 3,5 km
  • Maximale Tiefe: 35,7 m
  • Mittlere Tiefe: 17,1 m
  • Hygienische Situation: gut
  • Als Badesee ausgewiesen: ja
  • Max. Wassertemperatur der Oberflächenschicht: 14°C

Der Toblacher See:
Ein besonderes Juwel unter den Naturseen in Südtirol ist der Toblacher See, welcher am Eingang ins eindrucksvolle Höhlensteintal auf 1.259 m Meereshöhe zwischen zwei bekannten Naturschutzgebieten liegt: dem Naturpark „Sextner Dolomiten “ im Osten und dem Naturpark „Fannes-Sennes-Prags“ im Westen. Mit seinen 600 Metern Länge und 400 Metern Breite ist er ein sehr stattliches Gewässer. Es besteht die Möglichkeit den See mit einem Ruder- oder Tretboot zu erkunden. Als eines der wenigen noch verbliebenen Feuchtgebiete Südtirols ist der Toblacher See vor allem bei Vogelfreunden bekannt. Während des Vogelzuges im Frühjahr und im Herbst ist hier so mancher seltene Zugvogel zu beobachten. Rund um den Toblacher See gibt es seit einigen Jahren einen Naturlehrpfad mit 11 Stationen, wobei die Besucher detaillierte Informationen über Flora, Fauna und Geomorphologie des Gebietes erhalten.
Naturerlebnis in Südtirol
Naturerlebnis in Südtirol


 

de it en
 
 

 
   
   
 
 

An der Botenbrücke 1
I-39038 Innichen . Südtirol . Dolomiten
Tel. +39 0474 91 35 88 . Fax +39 0474 91 62 55
www.villastefania.com .
MwSt-Nr. 01243530217
Drauradweg Innichen - Lienz
17.09.2017-04.10.2017
Preis ab 104,00 €
Zum Angebot
 
 
Finalwochen - Goldener Herbst in den Dolomiten
14.09.2017-04.10.2017
Preis ab 336,00 €
Zum Angebot
 
 
Hotel mit Charme
Pssst... Das Glück ist hier versteckt.
Zur Fotogalerie
 
 
Am Nachmittag geht es wechselnd bewölkt und zeitweise sonnig weiter. In der labilen Luft bilden sich neue Regenschauer, teils auch Gewitter.
Entwicklung & Vorhersagen
An der Botenbrücke 1 . I-39038 Innichen
Tel. +39 0474 91 35 88 . Fax +39 0474 91 62 55 . www.villastefania.com .
     
produced by Zeppelin Group - Internet Marketing
 
 
Unverbindlich anfragen
 Jetzt Anfragen  Buchen